Freitag, 30. Januar 2015

endlich schnee

jawoll, es hat endlich geschneit! :-)
es taut schon wieder, aber für einen glückseligen nachmittag war schnee da. dicke flocken, alles weiß, geräusche gedämpft, kalt und schön. ach. ich bin zufrieden. 






es kann gerne noch ein bisschen so bleiben ....

Donnerstag, 22. Januar 2015

hallo wochenende

freitag, wie herrlich!

ich läute jetzt das wochenende ein. nicht, dass ich nicht noch einiges zu tun hätte, aaaber.... trotzdem. :-)

draußen ist es immer noch dunkel, schnee gibt es nur im fernsehen, sonne kenne ich nicht mehr, aaaber.... drinnen gibt es frühling!:-)




ich wünsche allen eine gute-wochenende-laune! einfach nur so. :-)

Freitag, 16. Januar 2015

schuhe umtauschen

tochter kam heute mit ihren stiefeln nach hause, bei denen sich die sohle ablöst. schöner mist. überraschenderweise hatte ich den bon noch. also sind wir gerade in den laden, um die schuhe zu reklamieren. 
der knilch hinter der theke teilte mir dann allen ernstes mit, dass er die schuhe zur reklamation einschicken könnte, allerdings erst, nachdem ich sie sauber gemacht hätte.... auch nach einer bedeutungsvollen pause und gemeinsamen starren auf die sohlen, blieb er dabei.

die schuhe sind benutzt, das stimmt. sie haben ein wenig dreck in der sohle, auch das stimmt. ansonsten ist nichts (!) an den schuhen. absolut verdreckt sieht anders aus (ich habe den direkten vergleich zu hause im flur stehen - pausenhof-schuhe vom sohn nach dem fußball spielen - die würde ich so auch nicht einschicken wollen...). 

auch als ich ihn noch einmal fragte, ob das sein ernst sei, blieb er dabei und wollte auch noch verständnis von mir dafür. schließlich kann ich doch niemandem zutrauen, an soooo dreckigen schuhe zu arbeiten!....  doch, kann ich! zumal ich nicht glaube, dass überhaupt noch irgendjemand an diesen schuhen arbeiten wird, die sind nämlich hin. 

tiefes durchatmen meinerseits, nachfragen, ob er der geschäftsführer sei, mir den namen notieren und dann den laden verlassen. (aus sorge vor einer peinlichen szene hatte sich die tochter bereits minuten vorher in sicherheit gebracht). draußen habe ich dann den kundenservice angerufen, den gebietsleiter informiert und kurz überlegt, die stiefel in der nächsten pfütze zu wälzen, um sie ihm direkt noch einmal auf die ladentheke zu knallen.
habe heute meinen milden tag und es dann doch gelassen. 

themenwechsel, etwas erfreuliches: voll siebziger, die tasche ist fertig und gefällt mir richtig gut!



außerdem habe ich mir ganz viele tulpen heute gekauft und den frühling bei mir einziehen lassen. mein mann hält das für eine absolute kampfansage an den winter und prophezeit mir schneefall für das wochenende, nicht unter einem meter. er meint, ich hätte es herausgefordert.. :-) wäre mir auch recht.

Montag, 12. Januar 2015

12 von 12 zum ersten mal im neuen jahr

frohes neues! :-)

 ist das grau draußen. und so ungemütlich. und nichts buntes mehr im garten....



 ich entwickle mich zum wetter nörgler... mir fehlt sonne, oder schnee, oder beides, oder zumindest anständige minus temperaturen, so wie es sich für einen ordentlichen januar gehören würde. stattdessen 10°, grau und stürmisch. hmpf. find ich nicht gut.



dafür haben die kinder bunte kekse gebacken. die schmecken sogar. es wurden aber auch große opfer für die herstellung dieser kekse gebracht. das ceranfeld meiner freundin, in deren küche diese kekse entstanden sind, musste dran glauben. 
wenn sie jetzt noch nicht einmal geschmeckt hätten, nicht auszudenken. 



mein mann war auch kreativ in der küche, er hat zwergenbrot gebacken. (wer terry pratchert liest, weiß wovon ich spreche). es macht satt, ist lecker und gut als waffe einsetzbar (sowohl nah als auch fern. geworfen entfaltet es erst so richtig seine kraft. ganz bestimmt).
 

bei der schreibtischarbeit (für mich) neue musik gehört. war nett, streckenweise sogar schön.


 das war mal nichts, das muss ich noch mal öffnen. so`n mist. immer wenn ich denke, es läuft gerade, mache ich irgendeinen quatsch an der nähmaschine. mein nahtauftrenner und ich sind freunde.


 zwischendurch entspannung mit dem weihnachtsgeschenk. ruhe im haus. schön.


heuschrecken vielen über das abendessen her


 die weihnachtsdeko ist auf dem weg in den kellerschlaf, nächstes jahr dürft ihr wieder rauf


keksdose ist gewissenhaft leer gegessen und gespült, auch sie darf in den keller


mal wieder mein begleiter. blöder tennisarm.


tschüß!

mehr gibt es hier:  http://draussennurkaennchen.blogspot.de


 soweit ist es schon... ich lade nur 11 bilder hoch und keiner sacht wat. tststs.
ich habe in meinen stoffbergen gewühlt und 70er-jahre schätzchen gefunden. dazu noch eine herrlich gebrauchte, große herrenjeans (mit so mädchen-mager-modell-hosen kann ich beim nähen nichts anfangen) und schon entsteht eine grooooße tasche. ich habe noch keine gute idee für den innenstoff, das dauert noch ein bisschen mit der fertigstellung.