Dienstag, 30. Dezember 2014

ende gelände

2014 geht zu ende und ich habe auf dem letzten drücker noch eine idee umgesetzt, die in meinem kopf wunderschön aussah. ein bisschen sorge machen mir solche wunderschönen-kopf-ideen dann immer bei der umsetzung, weil ich angst habe, dass es "in-echt" gar nicht mehr so schön ist, wie ich es mir vorgestellt habe. ABER: diesmal hat es funktioniert:



ich habe sie SOFATRÄUMER genannt, nähe gleich noch eins aus jeans und einem grauen stern in der mitte. danach nähe ich noch kleinere aus alten hemden, wobei die knopfleiste dann gleichzeitig der verschluss auf der rückseite ist und ich nähe noch welche mit nem dicken roten stern und dann.... muss ich endlich die noch fälligen anderen arbeiten erledigen...

und hier noch mein vorsatz für das neue jahr (wenn ich es aufschreibe und öffentlich mache ist der druck vielleicht hoch genug, es auch tatsächlich durchzuhalten): ich mache eine 365-tage-decke. ich weiß, dass ist ein projekt aus dem bald vergangenen jahr, aber mir haben die fotos von all den schönen, bunten decken ungemein gut gefallen, so eine möchte ich auch haben. 

mal schauen, gleicher ort, gleiche zeit, nächstes jahr, was dabei herausgekommen ist. :-)

ich wünsche uns allen ein super-duper-tolles und gesundes neues jahr 2015! 


nachtrag:
ich habe nicht mehr alles nähen können, die roten sterne fehlen noch, aber......  toll geworden sind se!:-)




Mittwoch, 24. Dezember 2014

heiligabend

frohe weihnachten an alle!

trinkt euch das wetter schön, genießt die ungeduld der kinder, lacht über das "essen bis zum platzen" und habt einfach eine wunderschöne zeit!


Montag, 22. Dezember 2014

gerade im wollladen

überraschenderweise kommt weihnachten immer ganz plötzlich, aber ich kann behaupten, dass ich jetzt (!) alle geschenke parat habe. 

ne, stimmt gar nicht, eins muss ich morgen noch abholen. aber im prinzip habe ich alles fertig (irgendwie). 

gut, wir haben eigentlich nichts geschmückt, gerade erst festgestetllt, dass die lichterkette kaputt ist (gegenseitiges: wolltest du dich nicht darum kümmern?..), gemerkt, dass das lange bestellte und bereits vermisste geschenk für eins der kinder doch schon seit tagen in unserem hause herumgammelt und lediglich auf der hutablage in der garderobe wurzeln schlug (und wir natürlich noch etwas gekauft haben im vorauseilendem gehorsam und in der sorge, jetzt ein teil nicht mehr zu bekommen. so, nun haben wir eins zu viel aaaargh...), haben heute morgen zu nachtschlafender zeit den großeinkauf erledigt, um uns anschließend begeistert auf die schulter zu klopfen ob dieser weisen vorraussicht und um dann festzustellen, dass wir ein viertel der benötigten sachen vergessen haben und nun doch noch einmal los müssen. aber ansonsten ist alles klasse.

heute morgen war ich in einem wollladen, um wolle und häkelnadel als weihnachtsgeschenk zu kaufen. 
der laden ist klein und gemütlich und gut sortiert, eine verkäuferin stand darin und eine warteschlange von 4 leuten war vor mir. so weit so gut. allerdings hatte die frau ganz vorne in der schlange irgendwie das zuhören so kurz vor weihnachten einfach mal abgeschaltet. sie wollte jetzt und sofort von der um fassung bemühten verkäuferin ihr strickmuster erklärt bekommen! schließlich würde morgen ja die "stricksprechstunde" ausfallen und sie wollte nun wissen, wo der fehler in ihrem projekt ist, völlig ungeachtet dessen, dass der laden aus allen nähten platzten und der mittag des 22.12 vielleicht nicht der richtige zeitpunkt dafür ist.
das ganze ging ein wenig hin und her, zumal das muster ganz offensichtlich recht komplex war und dies eine frage war, die nicht so schnell zu klären war. mit den worten: sie werden ja irgendwann am heutigen tage zeit haben sich darum zu kümmern, ich rufe dann morgen früh an und sie erklären es mir dann, verließ sie den laden und verschwand.

nicht nur die verkäuferin zeigte sich beeindruckt von soviel sturheit.



 
 


Freitag, 12. Dezember 2014

12 mal 12 in 12

ich habe mich auf die aktion gefreut (12 von 12 von http://draussennurkaennchen.blogspot.de/) , muss aber, genau wie letzten monat, feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, 12 einigermaßen interessante fotos des tages auszusuchen, zumal das wetter heute eine einzige, matschige katastrophe war. 


weihnachtspäckchen und Kleinigkeiten machen sich hübsch und gehen auf die reise
 

bei der pyramide können wir besinnlich ein wenig verweilen, es war nämlich s..schwer, die richtigen kerzen zu finden.

diese pyramide hat meinem oppa gehört (mindestens 2 p, schließlich befinden wir uns im ruhrgebiet) und hat jedes jahr weihnachten ärger gemacht. mal drehte sie sich nicht, dann flogen die flügel ab, dann drehte sie zu schnell: kurz, die dame ist eine diva.
mein oppa ist schon lange tot, an die pyramide erinnerten nur noch fotos und weihnachtsgeschichten, nach dem motto: "weißt du noch...?"

tja, und dann fanden wir sie auf dem dachboden meines vaters, als wir etwas ganz anderes suchten. wie immer in solch sentimentalen momenten ergriff mein vater die chance und drückte mir das teil mit einem liebevollen: "kannste haben, das drecksding, dreht sich ja eh nie..!" in die hand.  

so, nun stand sie zu hause auf der fensterbank und ich kaufte kerzen. erst waren sie zu dick, dann zu dünn. endlich fiel mir ein, dass wir einen fachmarkt bastelbedarf haben, der wirklich alles führt. und sollte er etwas nicht haben, geht die betagte inhaberin in den keller, ruckelt an ein paar regalen, stößt irgendetwas um und hat es dann doch. 
ich betrat den laden und fragte nach, ob ich die draußen ausgelegten weihnachtsbaumkerzen für meine pyramide nehmen könnte. mit kennerblick hatte ich gesehen, dass die bestimmt passen. ihre lakonische antwort: "ja, wennse die pyramide abfackeln wollen, könnse die nehmen." 
ne, wollte ich nicht. also "echte" pyramidenkerzen. ob ich die tülle mithätte? ne, ich dilletant hatte natürlich nicht. sie schaute mich skeptisch über den brillenrand an, ich wurde langsam unruhig. war ich überhaupt würdig, pyramidenkerzen zu erstehen, wenn ich noch nicht einmal wusste, welche größe ich bräuchte?... 

nach einem längeren schweigen wurde ich aufgeklärt, das pyramidenkerzen mitnichten einfach pyramidenkerzen seien, dass es so viele verschiedene arten wie sand am meer gäbe aber dass sie sich sicher sei, dass ICH bestimmt ein standardmodell hätte. 

hmmm. in erinnerung an das zickige teil war ich mir da nicht so sicher.

mit todesverachtung kaufte ich eine packung standard-pyramidenkerzen und siehe da: sie passten. 
 seitdem dreht sie sich anstandslos. die jahre auf dem dachboden haben sie demütig werden lassen, keine frage. 



kaffe muss immer, am besten aus dem lieblingspott
 

wie gesagt, motschig heute


arbeit, arbeit, arbeit
egal wie lange ich es offensichtlich herumliegen lasse, die heinzelmännchen finden meinen schreibtisch nicht. habe jetzt schokolade danebengestellt.



noch mal arbeit: ganz schön widerspenstig so ein schlüsselband, bis es sich mal im richtigen licht fotografieren lässt
 

 keksteller vorher


keksteller nachher


glitzer ist an einem so tristen tag genau richtig


jawoll, mein fotobuch ist gekommen


sommertaschen, die darauf warten reduziert und verkauft zu werden. aber nicht mehr alle heute. :-)
jetzt geht es ab in den feierabend.

Montag, 8. Dezember 2014